Advance Pi 2

Advance

Artikel-Nr.: GP19480

Star Rating (0)

Größe

2.840,00 € *

Keine Versandkosten!

 

auf Anfrage

 

Produktinformationen "Advance Pi 2"

Der PI 2 ist in den vier Grössen 16, 19, 23 und 27 erhältlich. Jede Grösse ist in drei Startgewichtsbereiche unterteilt, die sich aus der Flächenbelastung ergeben.


In der Thermik Range mit einer Flächenbelastung bis 3,5 kg pro Quadratmeter vereinigt der PI 2 beste Steigeigenschaften mit maximaler Sicherheit, ist kompakt und leicht und eignet sich unter anderem perfekt zum Reisen. In den Grössen 23 und 27 ist er ausserdem als leichter Erstschirm zu empfehlen und schulungstauglich. Durch ein reduziertes Leinensetup verfügt der PI 2 über eine beachtliche Leistung.


In der Hike & Fly Range mit einer Flächenbelastung zwischen 3,5 und 4,5 kg pro Quadratmeter richtet sich der PI 2 an Piloten, die am Boden und in der Luft Spass haben wollen: dank geringem Gewicht beim Hinaufgehen, dank übersichtlichem Leinensetup beim Sortieren am Startplatz und dank angenehmer Kappe beim Fliegen. Durch seine „Air Scoop Technologie“ in Kombination mit halbrunden Zellöffnungen bietet der PI 2 auch in dieser Gewichtsrange noch eine hohe passive Sicherheit.


In der Mini Voile Range mit einer Flächenbelastung ab 4,5 kg pro Quadratmeter und mehr wird der PI 2 durch einen erhöhten Trimmspeed zum Actionwing für Konturenflüge und Starkwindsoaring. Oder er mutiert dank seines geringen Gewichts und Packmasses in der 16er Grösse von etwa zwei Milchtüten zur ultraleichten Abstiegshilfe für Alpinisten.


Bedingt durch die Gewichtsranges mit verschiedenen Flächenbelastungen pro Grösse ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an den Piloten (Beginner, Occasional, Expert). Diese Anforderungen spiegeln sich auch in der Zertifizierung wider. So wurde der PI 2 in jeder Grösse mit einem empfohlenen und einem erweiterten Startgewichtsbereich zugelassen.


Die Gewichtsranges im Überblick
In Grösse 23 und Grösse 27 hat der PI 2 im empfohlenen Startgewichtsbereich mit 65 bis 95 kg bzw. mit 75 bis 105 kg seine maximale passive Sicherheit und wurde mit EN/LTF A zugelassen. Dank der ruhigen und ausgewogenen Kappe verbunden mit einem direkten Handling fühlen sich Beginner und Gelegenheitspiloten hier sofort wohl. Allerdings werden sie den PI 2 nicht nur wegen seines komfortablen Handlings, sondern vor allem auch wegen seiner guten Leistung schätzen. Der empfohlene Startgewichtsbereich in Grösse 23 und 27 deckt sich in etwa mit der Thermik Range. In dieser legt der PI 2 ein markantes Gleiten und beachtenswertes Steigverhalten an den Tag.

Im empfohlenen Startgewichtsbereich der Grösse 19 (50–75 kg) und im erweiterten Gewichtsbereich der Grössen 23 und 27 (95–110 kg und 105–120 kg) hat der PI 2 die Zulassung EN/LTF B erhalten. Er richtet sich
damit an Piloten mit einem weitgehend eingespielten und aktiven Flugstil. Sie erkennen Klapper bereits im Ansatz und verhindern bzw. beheben sie, ohne dabei überzureagieren.

Wegen seiner kürzeren Leinen und kurzen Steuerwege ist der PI 2 in Grösse 16 in seinem gesamten Gewichtsbereich (50–90 kg) mit EN/LTF C zugelassen. Der PI 2 in Grösse 19 hat die EN/LTF C Zulassung hingegen
nur im erweiterten Gewichtsbereich (75–95 kg) erhalten. Hier sind Piloten gefragt, die sehr aktiv fliegen, viel Fluggefühl mitbringen und Störungen schon im Ansatz verhindern können.

 

Im PI 2 werden im Kappeninneren Diagonalrippen verbaut. Dies führt zu einer Reduktion der Leinenmeter um 30 Prozent, was die Leistung markant erhöht. Trotz Diagonalrippen und damit aufwendigerem Innenleben ist der PI 2 ca. 90 Gramm leichter als sein Vorgänger, denn die Diagonalen sind lediglich aus Ripstopstreifen konstruiert, die sich schon im OMEGA XALPS bewährt haben. Das Ripstopgewebe jedes einzelnen Streifens ist exakt in Zugrichtung ausgerichtet: für eine formtreue und robuste Kappe über lange Zeiträume.

Standard Tragegurte
Auch bei den Tragegurten ist der PI 2 vielseitig. So kann jeder Pilot selbst wählen, ob er seinen PI 2 mit Standard Tragegurten oder Light Tragegurten ausgeliefert haben möchte. Beide Versionen haben Serienzulassung, beide verfügen über einen Beschleuniger und beide haben das ADVANCE Easy Connect System für mehr Sicherheit beim Einhängen des Gurtzeugs. Bei den Standard Tragegurten sind die Bremsgriffe mit Magneten ausgestattet. Dank steiferer Materialien ist das Leinensortieren mit dem Standard Tragegurt besonders einfach. Gleiches gilt fürs Ohrenanlegen. Der Standard Tragegurt des PI 2 verfügt über einen geteilten A-Tragegurt mit einer separaten, gut erreichbaren Ohrenanlegehilfe.

Light Tragegurte
Wie die Standard Tragegurte verfügt auch die Light Version über ein Beschleunigersystem. Um Gewicht zu sparen, kommen hier Keramikringe Rollen zum Einsatz. Ausserdem werden statt herkömmlicher Leinenschlösser leichtere Softlinks verwendet und bei den Bremsgriffen statt Magneten Druckknöpfe. Auch die Light Version verfügt über das mit ADVANCE Gurtzeugen kompatible Easy Connect System, das Piloten beim Einhängen der Tragegurte unterstützt.
Von der Langlebigkeit und Formbeständigkeit her sind beide Tragegurt Versionen gleich. Allerdings ist der PI 2 mit den Light Tragegurten um die 150 Gramm leichter als mit Standard Tragegurten. Mit beiden Tragegurt Versionen hat er Serienzulassung.

Beim PI 2 kommt an der Eintrittskante die „Air Scoop“ Technologie zum Einsatz. In Kombination mit den ADVANCE typischen halbrunden Zellöffnungen optimiert sie den Innendruck, der so auch bei hohen Anstellwinkeln länger erhalten bleibt. In der Praxis führt das zu einem signifikant tieferen Abrisspunkt mit deutlich progressiven Steuerkräften. So sind die Bremswege des PI 2 um 15 % länger als beim Vorgänger, die Steuerwege hingegen bleiben unverändert.
Das erhöht die passive Sicherheit.

Weiterführende Links zu "Advance Pi 2"

Weitere Artikel von Advance

Kundenbewertungen für "Advance Pi 2"

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen